Warum gesättigte Fettsäuren aus tierischen Produkten gut für dich sind: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
[[Kategorie:Grundlagen]]
+
[[Kategorie:Grundlagen]] [[Kategorie:Medizin]]
 +
Ein paar Gründe:
  
Gesättigte Fettsäuren erhöhen großes fluffiges LDL, das kardioprotektiv wirkt. Es gibt vier verschiedene Arten von LDL-Partikeln und eine Partikel-Art ist gesund für das Herz. Gesättigte Fettsäuren erhöhen genau dieses große fluffige LDL.
 
Alle gesättigten FS erhöhen LDL und HDL im gleichen Maße, manche erhöhen das HDL sogar mehr als das LDL.
 
  
Das Surfactant der Lunge besteht zu 100% aus Palmitinsäure, welches eine gesättigte Fettsäure ist.  
+
* Gesättigte [[Fettsäuren]] (FS) erhöhen großes fluffiges [http://de.wikipedia.org/wiki/Low_Density_Lipoprotein LDL] [http://de.wikipedia.org/wiki/Cholesterin Cholesterin], das kardioprotektiv (das Herz schützend) wirkt.  
  
Der bevorzugte Brennstoff des Herzmuskels ist nicht Glukose, sondern gesättigte Fettsäure.
+
* Es unter den [http://de.wikipedia.org/wiki/Lipoprotein Lipotroteinen] in unserem Blut gibt es vier verschiedene Arten von LDL-Partikeln und eine Partikel-Art (das große fluffige LDL) ist gesund für das Herz. Gesättigte Fettsäuren erhöhen genau dieses große fluffige LDL.
  
Gesättigte Fettsäuren sind wichtige Intermediatoren fürs Immunsystem. Jede Zellmembran besteht zu 50% aus gesättigten Fettsäuren und bei Entzündungen im Körper nimmt der Anteil der gesättigten Fettsäuren in der Membran zu.  
+
* Alle gesättigten FS erhöhen die beiden [http://de.wikipedia.org/wiki/Cholesterin Cholesterin]-Arten LDL und HDL im gleichen Maße, manche erhöhen das HDL sogar stärker als das LDL.  
  
Wasserlösliche Balllaststoffe werden im Dickdarm zu gesättigten Fettsäuren umgewandelt.
+
* Das [http://de.wikipedia.org/wiki/Surfactant Surfactant] (oberflächenaktive Substanz) der Lunge besteht zu 100% aus Palmitinsäure, welches eine gesättigte Fettsäure ist.  
  
Was sagt uns die Framingham-Herzstudie:"In Framingham, Mass., the more saturated fat one ate, the more cholesterol one ate, the more calories one ate, the lower the person's serum cholesterol. The opposite of what… Keys et al would predict…We found that the people who ate the most cholesterol, ate the most saturated fat, ate the most calories, weighed the least and were the most physically active."
+
* Der bevorzugte Brennstoff des Herzmuskels ist nicht Glukose, sondern gesättigte Fettsäuren.
  
Zur Wichtigkeit des Omega-6:3-Verhältnisses und warum PUFAs nicht zum Braten geeignet sind, hat Willi Vulpecula in seinem Blog erläutert.  
+
* Gesättigte Fettsäuren sind wichtige Intermediatoren fürs Immunsystem. Jede Zellmembran besteht zu 50% aus gesättigten Fettsäuren und bei Entzündungen im Körper nimmt der Anteil der gesättigten Fettsäuren in der Membran zu.  
  
http://www.paleo-boostyourfitness.blogspot.com/2011/06/since-we-have-many-plant-oils-heart.html
+
* Wasserlösliche Ballaststoffe werden im Dickdarm zu gesättigten Fettsäuren ([http://de.wikipedia.org/wiki/Butyrat Butyrat] oder Buttersäure) umgewandelt.
 +
 
 +
 
 +
----
 +
 
 +
 
 +
Die Framingham-Herzstudie ergab:
 +
 
 +
 
 +
''"In Framingham, Mass., the more saturated fat one ate, the more cholesterol one ate, the more calories one ate, the lower the person's serum cholesterol. The opposite of what… Keys et al would predict…We found that the people who ate the most cholesterol, ate the most saturated fat, ate the most calories, weighed the least and were the most physically active."''
 +
 
 +
 
 +
"In Framingham, Massachusetts (USA), fand man heraus, dass je mehr gesättigtes Fett jemand aß, je mehr Cholesterin man aß, je mehr Kalorien jemand aß, um so niedriger was das Cholesterin im Blutserum. Genau das Gegenteil von dem, was [http://en.wikipedia.org/wiki/Ancel_Keys Ancel Keys] behauptet hatte. Wir fanden heraus, dass die Menschen, die das meiste Cholesterin aßen, das meiste gesättigte Fett aßen, auch die meisten Kalorien aßen, am wenigsten wogen und körperlich am aktivsten waren."
 +
 
 +
 
 +
----
 +
 
 +
 
 +
Zur Wichtigkeit des Verhältnisses von [http://de.wikipedia.org/wiki/Omega-3-Fetts%C3%A4uren Omega-3-Fettsäuren] zu [http://de.wikipedia.org/wiki/Omega-6-Fetts%C3%A4ure#Omega-6-Fetts.C3.A4uren Omega-6-Fettsäuren] und warum [http://de.wikipedia.org/wiki/PUFA#Ges.C3.A4ttigte_und_unges.C3.A4ttigte_Fetts.C3.A4uren PUFA]s (mehrfach ungesättigte Fettsäuren) nicht zum Braten geeignet sind, hat [http://www.blogger.com/profile/18370913042408073971 Willi Vulpecula] einiges in seinem [http://paleo-boostyourfitness.blogspot.de/ Blog] erläutert.
 +
 
 +
[http://www.paleo-boostyourfitness.blogspot.com/2011/06/since-we-have-many-plant-oils-heart.html Why many plant oils promote heart disease, chronic disease, autoimmune disease and cancer]
 +
 
 +
(Übersetzung ins Deutsche mit [http://www.microsofttranslator.com/?mkt=de-de Bing Translator])

Version vom 23. März 2012, 08:18 Uhr

Ein paar Gründe:


  • Es unter den Lipotroteinen in unserem Blut gibt es vier verschiedene Arten von LDL-Partikeln und eine Partikel-Art (das große fluffige LDL) ist gesund für das Herz. Gesättigte Fettsäuren erhöhen genau dieses große fluffige LDL.
  • Alle gesättigten FS erhöhen die beiden Cholesterin-Arten LDL und HDL im gleichen Maße, manche erhöhen das HDL sogar stärker als das LDL.
  • Das Surfactant (oberflächenaktive Substanz) der Lunge besteht zu 100% aus Palmitinsäure, welches eine gesättigte Fettsäure ist.
  • Der bevorzugte Brennstoff des Herzmuskels ist nicht Glukose, sondern gesättigte Fettsäuren.
  • Gesättigte Fettsäuren sind wichtige Intermediatoren fürs Immunsystem. Jede Zellmembran besteht zu 50% aus gesättigten Fettsäuren und bei Entzündungen im Körper nimmt der Anteil der gesättigten Fettsäuren in der Membran zu.
  • Wasserlösliche Ballaststoffe werden im Dickdarm zu gesättigten Fettsäuren (Butyrat oder Buttersäure) umgewandelt.




Die Framingham-Herzstudie ergab:


"In Framingham, Mass., the more saturated fat one ate, the more cholesterol one ate, the more calories one ate, the lower the person's serum cholesterol. The opposite of what… Keys et al would predict…We found that the people who ate the most cholesterol, ate the most saturated fat, ate the most calories, weighed the least and were the most physically active."


"In Framingham, Massachusetts (USA), fand man heraus, dass je mehr gesättigtes Fett jemand aß, je mehr Cholesterin man aß, je mehr Kalorien jemand aß, um so niedriger was das Cholesterin im Blutserum. Genau das Gegenteil von dem, was Ancel Keys behauptet hatte. Wir fanden heraus, dass die Menschen, die das meiste Cholesterin aßen, das meiste gesättigte Fett aßen, auch die meisten Kalorien aßen, am wenigsten wogen und körperlich am aktivsten waren."




Zur Wichtigkeit des Verhältnisses von Omega-3-Fettsäuren zu Omega-6-Fettsäuren und warum PUFAs (mehrfach ungesättigte Fettsäuren) nicht zum Braten geeignet sind, hat Willi Vulpecula einiges in seinem Blog erläutert.

Why many plant oils promote heart disease, chronic disease, autoimmune disease and cancer

(Übersetzung ins Deutsche mit Bing Translator)