Spätzle: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(2 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Kategorie:Beilagen]]
 
[[Kategorie:Beilagen]]
Zutaten
+
==Zutaten==
  
200 g FEINES Maniokmehl
+
*200 g Feines Maniokmehl
3 Eier
+
*3 Eier
1 El Stärke
+
*1 El Stärke
Salz
+
*Salz
Wasser für die gewünschte Konsistenz (grießbreiähnlich)
+
*Wasser für die gewünschte Konsistenz (grießbreiähnlich)
  
Zubereitung
+
==Zubereitung==
  
 
Zutaten vermischen
 
Zutaten vermischen
 +
 
Salzwasser zum kochen bringen
 
Salzwasser zum kochen bringen
 +
 
Holzbrett ins Wasser tauchen und großen Klecks Teig darauf geben
 
Holzbrett ins Wasser tauchen und großen Klecks Teig darauf geben
 +
 
mit einem größeren Messer Streifen von gewünschter Dicke ins Wasser schaben
 
mit einem größeren Messer Streifen von gewünschter Dicke ins Wasser schaben
 +
 
sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen - mit Schaumlöffel herausnehmen
 
sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen - mit Schaumlöffel herausnehmen
 +
 
Portionsweise arbeiten! weil die Spätzle in sekundenschnelle gar werden
 
Portionsweise arbeiten! weil die Spätzle in sekundenschnelle gar werden
 +
 
eventuell abspülen
 
eventuell abspülen
  
Verwendung
+
==Verwendung==
  
 
*in Butter schwenken
 
*in Butter schwenken

Aktuelle Version vom 20. März 2015, 06:34 Uhr

Zutaten

  • 200 g Feines Maniokmehl
  • 3 Eier
  • 1 El Stärke
  • Salz
  • Wasser für die gewünschte Konsistenz (grießbreiähnlich)

Zubereitung

Zutaten vermischen

Salzwasser zum kochen bringen

Holzbrett ins Wasser tauchen und großen Klecks Teig darauf geben

mit einem größeren Messer Streifen von gewünschter Dicke ins Wasser schaben

sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen - mit Schaumlöffel herausnehmen

Portionsweise arbeiten! weil die Spätzle in sekundenschnelle gar werden

eventuell abspülen

Verwendung

  • in Butter schwenken
  • mit in Butter gebratenen Zwiebeln und geriebenem Käse servieren (primal)
  • mit in Butter oder Schweineschmalz gebratenen Zwiebeln und Paprikapulver (ganz kurz in der Butter mitschmoren)
  • zum Gulasch o. ä.