Ofengebackene Markknochen

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Markknochen gebacken


Ein ganz besonderes Superfood sind Markknochen. Sie haben uns vom Primaten zum Menschen mit einem enorm energiebedürftigen Gehirn gemacht. Diese Energie bietet u.a. leckeres Knochenmark.


Wikipedia schreibt:


"Knochen dienen in der Küche vor allem als Aroma-, Mineralstoff- und Fettlieferant. Dazu werden sie in Brühe ausgekocht oder an Fleischstücken wie z. B. Eisbein oder Koteletts mitgegart. Von besonderem Wert ist das sehr fettreiche, aromatische Knochenmark der Röhrenknochen und das Rückenmark aus Wirbelsäule und Schwanzknochen, siehe Mark (Lebensmittel). In der Küche als eigene Zutat von Bedeutung sind vor allem Knochen vom Rind und Kalb. In den Handel gelangen üblicherweise nur: Markknochen aus den Schenkeln, die in ihrem Inneren Knochenmark enthalten und Sandknochen aus den Kugelgelenken, die kein Mark enthalten und sich an den Schnittflächen „sandig“ anfühlen."


Zutaten

  • Markknochen vom Rind
  • Salz
  • wer mag und darf: Pfeffer

Zubereitung

  • Zuerst
  • Währenddessen
  • Jetzt
  • Zum Schluss


Aufbewahrung/Servieren

Anleitung oder Anrichtevorschläge, Ideen für Beilagen

Nachsatz

Links

Gebackene Markknochen fertig zum Auslöffeln- guten Appetit!


McGyverovas gebackene Markknochen