Kokos-Pancakes

Aus Paleowiki
Version vom 8. März 2015, 17:46 Uhr von Hagrid (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Da ich mir vor Paleo immer gerne Pancakes gemacht habe war ich lange auf der Suche nach nem geeigneten Rezept was ich mir am Wochenende/freien Tagen mal machen kann. Nach einigem Rumprobieren bin ich mittlerweile bei folgendem Rezept gelandet. Ist recht fix zubereitet und schmeckt mir. Sollte auch so als Waffelteig nutzbar sein.


Zutaten

pro Person:


  • 2 Eier
  • 2 EL Kokosmilch
  • 3 gut gehäufte TL Kokosmehl
  • 1 Messerspitze Backpulver (sollte man auch weg lassen können)


Zubereitung

Zuerst die Eier und die Kokosmilch in einer Schüssel gut verrühren.

Anschließend das Kokosmehl und Backpulver unterrühren bis es gut verteilt ist. Dann alles ca. 10 min stehen lassen bis das ganze andickt. Wer will kann auch noch mit Stevia oder Ahornsirup etwas süßen.

In einer Pfanne auf kleiner bis mittlerer Hitze Butter oder Kokosöl schmelzen lassen. Wenn das Fett geschmolzen ist und die Pfanne heiß ist, Esslöffel große Portionen hineingeben und goldbraun werden lassen.


Beilagen

Je nach persönlichen Vorlieben kann man die Pancakes dann noch garnieren/kombinieren. Bei mir gibt es meist die Variante mit in Butter geschwenktem Apfel, meist mit Zimt und Ahornsirup kombiniert. Etwas Butter kann man aber immer auf die Pancakes machen.

Hier mal ein paar Vorschläge:

  • Butter und Zimt
  • Ahornsirup
  • Apfelmus
  • In Butter geschwenkte Äpfel
  • Beeren

Variante

Wie anfangs schon gesagt, sollte es kein Problem sein, den Teig auch in einem Waffeleisen auszubacken. Getestet habe ich es allerdings noch nicht da ich mir für sowas immer ne Waffeleisen leihen muss.