FODMAPS

Aus Paleowiki
Version vom 23. September 2013, 13:24 Uhr von Isa Palstek (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Term bedeutet " Fermentable Oligo-, Di- and Mono-saccharides, and Polyols" und bezeichnet Nahrungsmittel, welche eben genannte unverdauliche Kohlenhydrate enthalten.

Eine umfassende Liste gibt es hier: http://ibs.about.com/od/ibsfood/a/The-FODMAP-Diet.htm

Bei FODMAPS sollte man auf die Dosierung aufpassen, da sie bei bereits vor geschädigter Darmflora (Dysbiosis) bereits im Dünndarm von Bakterien verstoffwechselt werden. Diese Kondition nennt sich SIBO (Small Intestine Bacterial Overgrowth) und kann ebenfalls die Darmpermeabilität beeinträchtigen.

Ist die Darmpermeabilität einmal geschädigt (durch Entzündungsreaktionen infolge von Nahrungsmittelallergien, oder SIBO, oder Lektinen, etc.) , so können auch größere Nahrungsmittelproteine in den Blutkreislauf gelangen, die sonst nicht "durchgepasst" hätten. Der Körper triggert daraufhin eine Immunreaktion gegen diese Stoffe und das ist bereits die Vorstufe zu Autoimmunkonditionen.