Würzgulasch mit Gemüsebandnudeln

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Würzgulasch mit Gemüsebandnudeln


Zutaten

für ca. 2-3 Personen:

Fleisch:

  • ca. 500g Schweinefleisch
  • ca. 500g Rindfleisch
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Kräuter die Ihr mögt (zB. Thymian, Oregano, Basilikum, Rosmarien, Majoran...Pulver oder getrocknet)
  • Salz/ Pfeffer
  • Gewürze zB. Paprikapulver (scharf) oder Chilli (Pulver oder frisch)
  • Butter/ Butterschmalz...
  • Sahne oder Kokosmilch
  • etwas Brühe oder Wasser


Gemüse:

  • 1 großen Kohlrabi
  • 2 Möhren
  • 1 Zuccini
  • 3-4 große Radieschen
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung

Eine Marinade herstellen: Olivenöl, Kräuter Eurer Wahl, Gewürze Eurer Wahl, die klein und fein geschnittenen Knoblauchzehen und Salz & Pfeffer zusammen mischen. Das in eine große Schüssel geben.

Das Fleisch in ca. 2cm Würfel schneiden und dann in die Marinade geben und gut darin wälzen/ unterrühren. das Fleisch sollte gut mit der Marinade benetzt, im Kühlschrank einige Stunden zugedeckt stehen (ziehen). Wenn es zu viel Marinade ist einfach etwas abschöpfen. Immer mal umrühren.

Nun Butter oder Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen. Das Marinierte Fleisch mit samt der Marinade in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze garen und braten.

Während das Fleisch gart das Gemüse zu "Bandnudeln" verarbeiten. Das geht ganz einfach.

Den Kohlrabi schälen und in ca. 1,5cm dicke Scheiben schneiden. Nun mit dem Sparschäler die Scheiben am Rand "schälen"... immer im Kreis herrum, so lang wie Ihr die "Nudeln" wollt. Die Radieschen (ohne sie vorher zu schälen) einfach wie eine Kartoffel mit dem Sparschäler bearbeiten oder eben dünne Scheiben oder Stäbe schneiden.

Die Mören einfach wie gewohnt mit dem Sparschäler bearbeiten bis die Möhre nicht mehr in der Hand zu halten ist. Die Zuccini habe ich wie die Möhre gemacht, Enden abschneiden und von oben nach unten "schälen"

Die Gemüsebandnudeln nun in eine extrapfanne mit gut Butter geben und darin dünsten (ab und an schwenken/ rühren nicht vergessen). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt sollte auch der Gulsch so weit sein. Mit etwas Brühe oder Wasser ablöschen und zum Binden Sahne (ca. einen halben Becher) oder Kokosmilch dazu kippen. Nun das ganze einreduzieren lassen so, dass es nicht mehr in Soße schwimmt.

Anrichten und schmecken lassen.