Soja

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Soja ist eine Pflanze, die zur Familie der Hülsenfrüchte gehört. Zur Gewinnung von Sojabohnen wird die Sojapflanze weltweit in großen Monokulturen angebaut - meist unter Einsatz von genmanipuliertem Saatgut und den darauf abgestimmten Pestiziden, Industriedüngern und reichlich künstlicher Bewässerung.


Die Sojabohne ist ein Lieblingskind der Nahrungsmittelindustrie, da sie so vielfältig einsetzbar ist. In den Jahrzehnten seit dem 2. Weltkrieg fand man Anwendungen für den menschlichen Verzehr in:

  • Diätbrot
  • Eiweißpräparaten für Sportler oder Diätwillige
  • Fleischersatzprodukten
  • Gebäck
  • Joghurt
  • Margarine
  • Miso
  • Puddings
  • Saucen
  • Schokolade
  • Sojalecitin als Emulgator
  • Sojamilch
  • Sojaöl
  • Sojasauce
  • Speiseeis
  • Süßigkeiten
  • Tempeh [1]
  • Tofu


Davor wurde Soja nur in gründlich fermentierter Form und in kleinen Mengen verzehrt. Und das aus gutem Grund, denn leider ist die Sojabohne kein wehrloses Pflänzchen, so harmlos sie auch aussehen mag.


Denn neben den nahrhaften Bestandteilen verfügt sie über ein trickreiches und wirksames Arsenal an chemischen Kampfstoffen, die ihre Fraßfeinde in Schach halten sollen.


  • Goitrogene (beeinträchtigen die Schilddrüsenfunktion)
  • Hämagglutinin (verklumpt die Blutplättchen)
  • Isoflavone (imitieren menschliche Sexualhormone)
  • Lektine (verklumpt die Blutplättchen)
  • Oxalate (hemmen die Aufnahme von Mineralstoffen aus der Nahrung, fördern die Bildung von Nierensteinen, auch Gicht, Rheumatoide Arthritis)
  • Phytate (binden Mineralstoffe im Darm, so dass sie nicht aufgenommen werden können)
  • Protease- / Typsin- Inhibitoren (behindern die Eiweißverdauung, führen zu Blähungen)
  • Saponine (behindert die Funktion der Gallenflüssigkeit und erschwert so die Fettverdauung)


Außerdem ist die Sojabohne ein starkes Allergen, auf das Menschen sogar reagieren können, wenn sie z.B. die Eier von Hühnern essen, die sojahaltiges Futter im Trog hatten.


Sicher für den Menschen (und auch unsere Haustiere) ist nur die technische Anwendung z.B. für Kunststoffe, Farben, Bio-Treibstoffe oder Schmiermittel.


Links

Urgeschmack: Das Problem mit Soja (mit interessanten weiterführenden Links)

Sott.net: Soja = Sondergiftmüll

Second Opinions: Soja — kein Grund zur Freude

Udo Pollmer: Dement und impotent durch Soja?

170 Scientific Reasons to Lose the Soy in Your Diet

Myths & Truths About Soy by Weston A. Price Foundation

Soy Alert! Confused About Soy?--Soy Dangers Summarized by Weston A. Price Foundation