Schweineherz mit Beilage

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schweineherz ist eines der zähsten Fleischsorten die es zu kaufen gibt. Da es anscheinend nicht viele Menschen gibt die gerne Herz essen, werden sie meist zu sehr günstigen Preisen angeboten. Oft wird es als Hundefutter verkauft. Der Geschmack der Herzen ist sehr intensiv. Um es Zart zu bekommen bietet sich die Garmethode Schmoren an.

Zutaten

  • 1-2 Herzen p.P.
  • 1-2 Zwiebeln
  • Butter
  • Handvoll Wasser, Brühe Bier oder Wein
  • Gemüse nach Wahl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebeln werden kleingeschnitten und in einem Topf mit etwas Butter glasig gebraten.

Währenddessen wird das Herz in kleine Würfel geschntten, je kleiner desto weniger lang braucht es später um zart zu werden.

Das Gargut wird angebraten bis sich an der Oberfläache Röststoffe gebildet haben.

Danach wird es mit Brüuhe, Wasser, Bier oder Wein abgelöscht und weitere Zutaten wie Gemüse hinzugefügt wobei das Gargut nicht komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein sollte.

So wird das Fleisch in einem geschlossenen Topf auf niedriger Stufe fertiggegart. Dies kann mehrere Stunden dauern.

Dazu serviert man Blaukraut, Kartoffeln oder Salat.


Tipp

Das Rezept funktioniert auch mit anderen Herzen (Rind, Lamm, Pute...), es muss nur die Garzeit angepasst werden oder du verwendest gleich einen Schnellkochtopf oder Slowcooker.