Rind und Rindfleisch

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rinder auf der Weide
Rinder-Hüftsteaks

Hier fehlt noch ein solider Artikel über das Rind und sein Fleisch und Fett.

Das Rindfleisch auf unseren Tellern stammt vom Hausrind.

Wikipedia sagt:

"Das Hausrind, oder schlicht Rind, (Bos primigenius taurus) ist die domestizierte Form des Auerochsen. Es wurde zunächst wegen seines Fleisches, später auch wegen seiner Milch und Leistung als Zugtier domestiziert."


Rindfleischgedanken

Ich habe mich neulich wieder mit meinem Metzger beim EDEKA unterhalten. Ich habe ihn gefragt, wo eigentlich die vielen Weiderinder hinkommen, die hier in der Gegend ganzjährig draußen grasen und nur im härtesten Winter zugefüttert werden. Er meinte, dass die entweder von den örtlichen Schlachtern verarbeitet werden oder auch in den regionalen Schlachthäusern landen. Die Wahrscheinlichkeit, hier in Nordhessen ganz ohne große Werbung Weiderind kaufen zu können, ist eigentlich recht hoch.

Die Vermutung hatte ich eigentlich schon länger, seit ich meine Lieferung vom Weiderind aus dem Nachbarort bekommen habe. Das sah genau so aus und schmeckte auch so wie das Rindfleisch, das ich hier beim Schlachter oder beim Edeka kaufen kann. Besonders wenn ich darauf achte, dass die Farbe schön satt dunkel ist und Marmorierungen vorhanden sind, habe ich höchst wahrscheinlich oft Weiderind auf dem Teller, ohne dass es extra so deklariert ist.

Und ich traue mir schon zu, da einen Unterschied zu erschmecken, da ich von früher auch das unsägliche Billigrindfleisch kenne - oder auch das vom Discounter. Denn Discounterpreise gibt es bei unserem EDEKA auch keine beim Rindfleisch. Hier in der Gegend sind viele Flächen oder Hügel einfach besser als Weide geeignet als für den Getreideanbau - Subventionen hin oder her...

Der Milchpreis ist mittlerweile auch so lächerlich, dass sich der Mehraufwand für die Stallhaltung gewiss nicht rechnet - wenn die Rindviecher auch als Selbstversorger mit Gras, Streuobst und Buschwerk heranwachsen. Gewiss weiß ich auch, dass bei tegut regional erzeugtes Weiderind verkauft wird, genau wie Bio-Schwein und Bio-Geflügel. Deutsches Lamm ist außerdem eine Option, da das praktisch ausschließlich in Weidehaltung aufgezogen wird. Und auch das bekomme ich auf Nachfrage bei meinem EDEKA.

Dafür spricht auch diese Seite: EDEKA Südwestfleisch Bioweiderind aus Mutterkuhhaltung

Links

Urgeschmack: Fleisch als Medizin: Grasgefütterte Rinder

Urgeschmack-TV Ep. 44: Grasgefütterte Rinder und Weidehaltung

Weidewiki.org

The Differences Between Grass-Fed Beef and Grain-Fed Beef