Reh-Ragout mit Chinakohl-Nudeln

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reh-Ragout mit Chinakohl-Nudeln

Zutaten

1 kg Rehfleisch

4 Zwiebeln,

3 Knoblauchzehen,

100 g Butterschmalz,

1 TL grobes Meersalz,

1 TL Wildgewürz

Zubereitung

Butterschmalz in einer Schnellbratpfanne erhitzen, Zwiebelwürfel darin anbräunen, das in ca. 3x3x3 cm große Würfel geschnittene Rehfleisch zugeben, unterrühren und kurz anbraten. Knoblauch, Salz und Wildgewürz (es geht auch nur Rosmarin + Pfeffer) zugeben, durchmischen.

Mit ca. 200 ml Wasser aufgießen, den Topf schließen und ca. 20 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die untere Hälfte eines Chinakohls in fingerbreite Streifen schneiden. Der untere Teil des Kohls ist knackiger und besser zum Anbraten geeignet - der obere, zartere Teil eignet sich besser für Salat.

In einer Pfanne ca. 75 g Butter bei milder Hitze schmelzen lassen und die Chinakohlstreifen zugeben. Leicht anbraten ohne dass der Kohl Farbe annimmt. Mit Meersalz würzen.

Das fertige Ragout nochmals mit Salz abschmecken. Wer Milchprodukte verträgt könnte jetzt noch Crème fraiche unterrühren. In der Saison passen auch Pfifferlinge oder andere Waldpilze zum Gericht.

Chinakohl und Rehragout auf dem Teller anrichten.