Rührei mit Schnittlauch

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zutaten für 1 Person

Zutaten Rührei
  • 1 gehäuften EL Butterschmalz
  • ca. 50 g Butter
  • 4 Eier (frisch, bio und freilaufend) wenn sie eher klein sind, nimm 5...
  • 1/4 Tasse Schnittlauch (frisch, gefroren oder gefriergetrocknet)
  • 1/2 TL Meersalz
  • Muskatnuss frisch gerieben


Zubereitung

Schnittlauch und evtl. etwas Petersilie fein hacken. Ca. 1 gehäuften Esslöffel Butterschmalz in der Pfanne Pfannen auf mittlerer Hitze schmelzen lassen.

Butter schmelzen, die Eier nach und nach mit den Tellerbesen/Gabel unterarbeiten, mit Salz und Muskat würzen, Schnittlauch zugeben.

Wenn die Pfanne so heiß ist, dass sich Schlieren bilden, aber noch nix raucht, die Eiermasse in die Pfanne gießen. Ist die Temperatur richtig, stockt die Eiermasse sofort leicht.

Nun mit dem Pfannenwender den Ansatz zu einer Seite der Pfanne schieben und den Rest auf die andere Seite fließen lassen.

So oft wiederholen, bis der größte Teil der Eiermasse zu einer fein gefalteten Masse gestockt ist.

Nun umschlagen auf das restliche Flüssige in der Pfanne, noch mal anziehen lassen und wieder wenden.

Du kannst dein Rührei nach Geschmack etwas anbräunen lassen an der Außenseite, ich mag es aber ganz knapp gar, wenn es innen noch cremig ist. Dann ist es auch leichter verdaulich. Lecker!


Auch ohne Beschichtung hängt in einer emaillierten Pfanne oder einer gut eingebratenen schmiedeeisernen Pfanne mit reichlich Fett nichts an... Ich mache die Pfanne auch nur dann mit viel heißen Wasser und einer Edelstahl-Scheuerspirale sauber, wenn etwas angebacken sein sollte. Meist reicht es völlig, Reste mit dem Wender oder einem Stück Küchenpapier rauszufischen, das restliche Butterschmalz wird weiterverwendet, da ich in dieser Pfanne ausschließlich Eiergerichte zubereite.

Rührei fertig
Rührei Zubereitung