Magen- und Darm-Probleme

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bruehe-1


Paleo-Ideen bei Übelkeit, Magen-Darm-Infekten oder Durchfall

Dein Verdauungssystem hat schlechte Laune bzw. kämpft gegen Eindringlinge. Also möglichst wenig esssen. Kämpfen und essen gleichzeitig geht nicht.


  • Fasten!
  • Viel Wasser trinken
  • Ingwertee gegen Übelkeit (Frischer Ingwertee beruhigt den Magen (echter Ingwer) Ingwer wirkt genau auf die gleichen Brechrezeptoren wie manch andere Medikamente)
  • Heilerde


Zum Aufbau, wenn es wieder aufwärts geht:


  • Eier, Fleisch und Süßkartoffeln in reduzierten Mengen, wie du es grad verträgst. Mit den Lebensmitteln haben die meisten Menschen null Probleme. Größere Mengen Gemüse und andere verdauungsfördernde Maßnahmen würde ich mal ne Weile absetzen.
  • Hühnerbrühe ist das Zaubermittel bei Virusgrippen.
  • Fleisch-, Hühner- oder Knochenbrühe mit pürrierten Karotten, evtl. wenig Butter.
  • gut mit Meersalz salzen (gegen Mineralstoffverluste)
  • Später auch andere milde Gemüse wie Sellerie, Blumenkohl, Kürbis, Kartoffeln...
  • wenig Gemüse (Ballaststoffe braucht dein Darm jetzt mal gar nicht).
  • nicht zu viel Fett
  • Dann weiter mit Ei/Rührei aufbauen, wenn die akute Kampfphase rum ist. Dann evtl. etwas gekochtes Fleisch.
  • Cola ist der großte bull shit, den man je verbreitet hat. Ausreichend trinken und etwas Salz und Zucker dazugeben (Glukose fördert die Natriumresorption im Darm).
  • Keine Getreideprodukte
  • KEIN Obst


(Diese Tipps werden auch von medizinischen Universitäten gelehrt und als evidenzbasiert eingestuft.)


Gute Besserung!