Kokosmilch-Kefir-"Joghurt"

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beschreibung
Beschreibung


Ein "Joghurt" ("Quark", "Frischkäse"), der nicht aus tierischer Milch gemacht wird: klasse für Leute, die sich strikt paleo bzw. nach dem Autoimmunprotokoll ernähren. Das Idee wurde von THE PALEO MOM übernommen.

Achtung! Die Milchkefirknöllchen überleben langfristig nicht in Kokosmilch. Die Knöllchen müssen sich immer wieder in tierischer Milch erholen.


Zutaten

  • 2 EL Milchkefirknollen
  • 1 Liter Kokosmilch (am besten funktioniert Aroy-D)
  • Ein sauberes Glas
  • Sieb (Metall geht auch)
  • Ein Käsetuch oder eine Stoffserviette bzw. Geschirrhandtuch


Zubereitung

  • Kokosmilch in ein sauberes Glas geben und die Kefirkörner hinzugeben und bei Raumtemperatur stehen lassen. Regelmäßig vorsichtig umrühren.
  • Die Kefirkörner für 24-72 Stunden ihr Ding machen lassen. Regelmäßig probieren, ob der Ansatz die gewünschte Säure und Konsistenz erreicht hat.
  • Wenn der gewünschte Geschmack und die gewünschte Konsistenz erreicht ist ("Joghurt", "Quark" oder "Frischkäse"), den Kokos-Kefir durch ein Sieb geben, um die Knöllchen zu extrahieren. Eventuell für Frischkäse den Kefir in ein Tuch geben und abtropfen lassen.
  • Den Tuchtrick kann man auch schon früher anwenden, um den Herstellungsprozess für "Joghurt" oder "Quark" abzukürzen. Das macht das Endprodukt weniger sauer.


Links

Hilfe findet ihr in der Facebook-Gruppe "Wilde Fermente": https://www.facebook.com/groups/wildefermente/

Diese Gruppe wurde von "Isas Wilde Fermente" ins Leben gerufen: https://www.facebook.com/isaswildefermente?ref=hl


Paleomom - recipe coconut milk kefir yogurt