Kokos-Pfannkuchen

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Alternative zu den alt gewohnten Mehl-Pfannkuchen könntest du vielleicht diese Kokos-Pfannkuchen versuchen. Da ihnen das Klebereiweiß (Gluten) fehlt, ist die Konsistenz anders und du musst beim Wenden aufpassen, da sie zerbrechlicher sind. Das sie sich aber schön mit dem Bratfett vollsaugen, sind sie lecker und sättigend.


Zutaten

pro Person:


  • 2 Eier
  • 2 Eierschalen Wasser
  • 3 gehäufte EL Kokosraspeln in der Moulinette fein geschreddert
  • 1 gehäufter TL Kokosmehl


Zubereitung

Alle Zutaten gut verrühren, den Teig ein paar Minuten stehen lassen, bis er andickt, evtl. mit Stevia süßen.

In einer Pfanne auf mittlerer Hitze Butterschmalz, Schmalz oder Kokosöl schmelzen lassen.

Wen die Pfanne heiß ist, den Teig esslöffelweise in die Pfanne geben und unter vorsichtigem Wenden goldbraun ausbacken.


Köstliche Kombinationen

  • Blaubeeren frisch oder aufgetaut
  • zuckerfreies Pflaumenmus
  • Apfelmus
  • Ahornsirup


Variante

Alternativ lassen sich auch Apfelringe oder Apfelstücke mit dem Teig kombinieren, den man dann als Apfelküchle ausbacken kann.