Kohlroulade mit Tomatensoße

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Zutaten

für 4 Personen

  • 1 kleiner Kohlkopf
  • Gemüsebrühe oder Salzwasser zum Blanchieren


Für die Füllung:

  • 600g gemischtes Hackfleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund(glatte)Petersilie
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • Butter (zum Ausfetten)
  • 300ml Gemüse- oder Fleischbrühe
  • 200ml Weißwein (wer mag - ich habs ohne gemacht)


Für die Soße:

  • 150g Scharlotten
  • 200g Tomaten
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 3-4 EL Tomatenmark
  • 2-3 EL Basilikumpesto (oder wie ich eben nur Basilikum)

Zubereitung

  1. Den Kohl putzen und die Blätter ablösen.Die Blätter in Gemüsebrühe oder Salzwasser blanchieren.Blätter gut abtropfen lassen und 2-3 Kohlblätter übereinander auf die Arbeitsfläche legen.
  2. Für die Füllung das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Den Knoblauch, die Petersilie fein gehackt sowie das Ei zu dem Hackfleisch geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu einer glatten, kompakten Masse verarbeiten.
  3. Nun eine Portion Hackfleischmasse auf die Kohlblätter geben und zu einer Roulade formen/ drehen. Die Kohlrouladen dann in eine ausgefettete Auflaufform geben und mit der Brühe (Fleisch- oder Gemüsebrühe) auffüllen. (wer mag, auch den Weißwein jetzt mit hinein) Das Ganze in den vorgeheizten Backofen und bei 180°C-200°C für ca. 30-35 Min. garen.
  4. Die Schalotten schälen und würfeln. Bei den Tomaten den Strunk herausschneiden und ebenfalls würfeln.
  5. Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen, die fein gehackten Knoblauchzehen mit den Scharlottenwürfeln darin glasig schwitzen. Die Tomatenwürfel dann mit hinein und ebenfalls etwas anschwitzen lassen. Zum Schluss das Tomatenmark einrühren.
  6. Nach Ende der Garzeit die Kohlrouladen aus dem Fond nehmen, abtrofen lassen und warm stellen. Den Fond zu dem angeschwitzen Gemüse (Knobi, Scharlotten, Tomate) geben und bei starker Hitze einreduzieren lassen.
  7. Die Kohlrouladen mit der so entstandenen Soße schön auf dem Teller anrichten, mit Basilikumpesto (oder normalem Basilikum) beträufeln.