Kohl & Kreuzblütengewächse

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wirsing

Nicht nur im Winterhalbjahr sind Kohl und andere Kreuzblütengewächse ein beliebter Bestandteil unserer pflanzlichen Nahrung. Da diese Pflanzen enthalten aber bestimmte Giftstoffe - Goitrogene namentlich:


Daher sollten Kohl und andere Kreuzblütengewächse nur ein Element unter Vielen und kein täglicher Bestandteil der Ernährung sein, damit die nützliche Wirkung nicht von der Schädlichkeit überschattet wird.

Warum?

Die Zusammenhänge werden in diesem Artikel im Detail erläutert:

Bearers of the Cross: Crucifers in the Context of Traditional Diets and Modern Science von Chris Masterjohn, Weston A. Price Stiftung, February 14 2008


hier auch in der von Google ins Deutsche übersetzten Form:


Träger des Kreuzes: Kreuzblütler im Kontext der traditionellen Ernährung und die moderne Wissenschaft


Das Kreuz mit den Kreuzblütlern: häufiger Kohl-Konsum kann die Schilddrüse angreifen.


Beispiele

...30minütiges Kochen entfernt ca. 87% der Goitrogene und reduziert den Gehalt an Nitrilen - wenn das Kochwasser weggegossen wird.


"Es konnte belegt werden, daß gekochter Rosenkohl keine Wirkung auf die Schilddrüsenfunktion ausübt. Vermutlich wird durch das Kochen die Myrosinase inaktiviert, so daß keine goitrogenen Substanzen entstehen. " Schilddrüsenfunktionsstörungen unter nutritiven Aspekten


In der Vergangenheit hat ein hoher Konsum von Kohl (Hungerwinter) zu vermehrter Kropfbildung, denn die Goitrogene behindern die Jodaufnahme aus der Nahrung und erhöhen möglicherweise das Risiko von Schilddrüsenkrebs.


Liste mit goitrogenen Lebensmitteln

  • Bambussprossen
  • Birnen
  • Blattkohl, Collard Greens
  • Blumenkohl
  • Bok Choy
  • Brassica - Kohlgewächse generell
  • Broccolini, Brokkolisprossen
  • Brokkoli
  • Choy Summe
  • Erdbeeren
  • Erdnüsse
  • Grünkohl
  • Hirse
  • Kohl
  • Kohlrabi
  • Maniok
  • Meerrettich
  • Mizunasalat, Japanischer Salat
  • Pfirsiche
  • Pinienkerne
  • Radieschen
  • Raps
  • Rapsöl
  • Rosenkohl
  • Rotkohl
  • Senf, Senfgrün, Senfsprossen
  • Soja
  • Spinat
  • Spitzkohl
  • Steckrüben
  • Steckrübenknospen
  • Süßkartoffel
  • Tatsoi
  • Wasserrüben (Turnips)
  • Weißkraut


http://www.thyroidpharmacist.com/1/post/2013/07/what-are-goitrogens-and-do-they-matter-with-hashimotos.html