Gemüse-Chicken-Curry

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

von Katrine Treecreek eingestellt in die Facebook-Gruppe "Primal/Paleo in Germany"


(für ca. 4 Personen)

Die Zutaten sind eigentlich total egal *g* ich werde jetzt das schreiben, was ich meistens nehme, aber man kann es auch nach Belieben abwandeln. Ich nehme:

  • 5 mittelgroße Möhren
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln oder 1-2 Stangen Lauch
  • 1 Blumenkohl
  • 5 Schalotten
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 400g Hühnchenfilet
  • 200ml Brühe
  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • evtl. 1-2 EL Creme fraiche oder Sahne

Erstmal bereite ich die 200ml Brühe vor, die kann auch zwischendurch wieder kalt werden, das macht nix. Ebenso das Fleisch in einer Pfanne scharf anbraten und nach belieben würzen. Auch das darf wieder kalt werden....

Dann erstmal Gemüseschnippeln. Die Schalotten in Würfel, den Knobi in Scheibchen. Den Blumenkohl in mundgroße Bäumchen. Das Fleisch ebenfalls wie Geschnetzeltes in mundgroße Happen. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden.

In einem großen Topf mit reichlich Olivenöl die Schalotten anschmoren, etwas später den Knobi dazu, Vorsicht, dass er nicht anbrennt! Direkt danach die Möhren, den Lauch und den Blumenkohl mit anbraten. Jetzt mit Salz, Chilipfeffer oder normalem Pfeffer und Currypulver würzen, das Gemüse darf ruhig gelb werden :) Ich habe zu Anfang immer zu vorsichtig gewürzt und dann war es zu mild. Das darf ruhig ordentlich wums haben!

Nach ein paar Minuten unter ständigem Wenden wird das Ganze mit der Gemüsebrühe abgelöscht und noch einmal ein wenig weiterhin auf höchster Stufe gekocht. Wer will, kann hier jetzt noch Champignons (in Scheiben geschnitten) hinzufügen! Nun noch die 400ml Kokosmilch und das Fleisch hinzufügen und ERST JETZT auf kleine Stufe runter schalten und mit Deckel drauf köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Auch hier immer wieder mit Currypulver mischen, und Chili oder was man so will.

Bei Bedarf können nun noch Creme fraiche oder Sahne dazu, das ist aber ganz nach Belieben. Und dann nur noch SCHMECKEN LASSEN! Das wird mir nur so aus den Händen gerissen, wenn ich es koche. Es schmeckt einfach nur hammergeil! Man kann auch Broccoli statt Blumenkohl nehmen, oder BEIDES. Ich finde nur, dass Broccoli das Curry so grün einfärbt und das sieht dann evtl. unappetitlich aus, obwohl es genauso lecker schmeckt. Man kann auch Pute statt Hühnchen nehmen, und beim Gemüse variieren wie man lustig ist. Es geht so einfach und schnell, das anstrengendste ist nur die Schnippelei am Anfang :)))


Anmerkungen zur Gemüsebrühe in der Facebook-Gruppe:

Brühe entweder mit Fertigpulver machen oder größere Mengen komplett selber machen und portionsweise einfrieren (Schraubdeckelgläser, Eiswürfelbeutel, ...).

Da es sich hier nur um 200ml handelt, denke ich, tut sie eh nix zur Sache. du kannst quasi auch mit Wasser ablöschen. Das Curry macht ja nachher den Geschmack. Salz und Pfeffer kommt eh zusätzlich ran. Also wahrscheinlich kann man sich die Brühe komplett sparen. :-0