Calisthenics

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aus dem deutschen Wikipedia: "Die Calisthenics (griechisch καλός, kalos "schön", "gut" und σθενος, sthenos "Kraft") sind eine Form des körperlichen Trainings, das eine Reihe von einfachen, oft rhythmischen Bewegungen beinhaltet und für die nur das eigene Körpergewicht genutzt wird. Trainingsgeräte und Zubehör werden im Allgemeinen nicht benötigt."[1]

Vorteile

Der größte Vorteil von Calisthenics liegt in der Beherrschung des eigenen Körpers und der Bewegungsabläufe. Weiterhin kann man Calisthenics überall und fast ohne Ausrüstung ausführen, wodurch sich die Trainingsflexibilität deutlich steigert.

Nachteile

Der meistgenannte Nachteil ist wohl der Mangel an Progressionsmöglichkeiten. Während man beim Hanteltraining einfach das Gewicht verringert/erhöht, muss man bei Calisthenics die Übungen abwandeln (mal von Hilfmitteln wie Gewichtsweste usw. abgesehen).

Die großen Sechs

(aus dem Buch Convict Conditioning)

Beim Training mit dem eigenen Körpergewicht gibt es sechs grundlegende Übungen, die die Basis für einen athletischen Körper und weiterführende Techniken darstellen. Für jede dieser Übungen gibt es zehn Schritte zur fortwährenden Steigerung der Intensität.

  1. Liegestütze
  2. Kniebeugen
  3. Brücke
  4. Handstanddrücken
  5. Beinheben
  6. Klimmzüge

Diese Übungen trainieren den gesamten Körper und sorgen für ein sehr gutes Grundniveau. Mit fortschreitender Entwicklungen können Variationen der oben genannten oder neu Bewegungen und Posen trainiert werden:

  • Dips
  • Human-Flag
  • Front/Back Lever
  • Dragon Flag


Links

Siehe auch Body Weight Exercises