Blutwerte

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Blutfettwerte: (Lipoproteine)


Gesamtcholesterin

Gesamtcholesterin findet sich in Geweben und Organen des menschlichen Organismus. Nerven sind auf das Angebot angewiesen. Cholesterin wirkt bei der Synthese der Vitamin D-Vorstufe mit und dient der Herstellung von Hormonen in Nebennierenrinde, Hoden und Eierstöcken. Neben der Herstellung aus Gallensäuren wird Cholesterin mit der Nahrung aufgenommen und in der Leber gespeichert bis es benötigt wird. Ein guter Wert sollte < 200 mg/dl oder < 5,2 mmol/l sein.


LDL = Low Density Lipoprotein

LDL hat die Aufgabe, das Cholesterin von der Leber in andere Gewebe zu transportieren. Dort ist es für den Aufbau verschiedener Strukturen (z. B. Geschlechtshormone oder Vitamin D) zuständig. Das ist superwichtig und essentiell. LDL spielt eine sehr große Rolle bei der Entstehung von Ablagerungen in den Wänden der Blutgefäße. Deshalb wird es umgangssprachlich auch "böses" Cholesterin genannt. Ein guter Wert sollte < 155 mg/dl oder < 4,0 mmol/l sein. Dabei kommt es aber auch auf die (in Deutschland nur selten bestimmte) Partikelgröße an - bei gleichem Wert stellt eine hohe Anzahl kleiner LDL-Partikel ein hohes Risiko dar im Vergleich zu einer geringen Anzahl großer LDL-Partikel. (Siehe [1])


HDL = High Density Lipoprotein

HDL ist echt clever und transportiert das überschüssige Cholesterin vom Gewebe zur Leber zurück. Dadurch schützt es die Gefäßwände vor Ablagerungen. Wegen seiner positiven Wirkung wird es auch "gutes" Cholesterin genannt. Ein guter Wert sollte > 40 mg/dl oder > 1,0 mmol/l sein.


Triglyceride

Triglyceride setzen sich aus Glycerin und Fettsäuren zusammen, wobei zwischen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren unterschieden wird. Ein guter Wert sollte < 150 mg/dl oder < 1,7 mmol/l sein.


Die 60er Regel: HDL über 60 und Triglyceride unter 60: Paleo funktioniert für dich.


Blutzucker


Vitamin D, weil ich der Regel die meisten Menschen unterversorgt sind. Ein optomaler Wert liegt zwischen 50 und 90ng/ml.

Eine gute Homepage zu dem Thema ist http://www.vitamindelta.de/

und ein gutes Buch mit Dosierungsempfehlung und Rechenformel zur Berechnung des individuellen Bedarfs ist: http://www.amazon.de/Gesund-sieben-Tagen-Erfolge-Vitamin-D-Therapie/dp/3939865125/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1374056474&sr=8-1&keywords=gesund+in+7+tagen


Jeep und bedenkt die Normwerte die von einer unterversorgten Norm stammen. Beispiel Selen: Mein Selenwert von 99 ist laut Laborzettelchen im oberen Normbereich (55-103). Strunz spricht aber von ganz anderen Werten. Ebenso Vitamin D die Normwerte die sich an der DGE orientieren sind wesentlich geringer als die, die Nicolai Worm in Heilkraft Vitamin D propagiert.


CRP als Entzündungsmarker ist noch recht interessant. Vor allem in Bezug aufs Ferritin. Wenn CRP erhöht, dann zeigt Ferritin falsch hoch an.


Vitamin B 12, besser noch Holotranscobalamin (Holo TC), die aktive Form vom B12, sollte für eine optimale Versorgung >128 liegen. Auch bei normalem Serum B12 Wert kann ein Mangel vorliegen. Ne gute Übersicht zum B12 Mangel gibts hier: http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php?do=showentry&id=165


Ferritin der Eisenspeicherwert. Ist viel aussagekräftiger als das Serumeisen oder der Hämoglobinwert im Blutbild. Sollte optimal mindesten bei 100ng/ml liegen, noch besser über 150. gute Infos und ne Liste von Eisenzentren gibts hier, dort wird nach Beat Schaub gearbeitet: http://www.eisenzentrum.org/ez/daten/


Außerdem Schilddrüsenwerte von vorn bis hinten. TSH, freies T3, freies T4. Schilddrüsenantikörper (TPo-AK, Tg-AK, TRAK) -> Hashimoto. Nicht nur mit TSH abspeisen lassen! Der allein ist nicht aussagekräftig.

Beim TSH liegt die "neue" empfohlene Obergrenze der Norm bei 2.5, obwohl die meisten Labore noch mit abderen Referenzbereichen arbeiten. Bei Unterfunktionssymptomen und nem TSH Wert von über 2 sollte man zu nem Spezialisten zur Abklärung! http://www.top-docs.de/


Schilddrüsenwerte find ich auch immer wichtig. Kleines Organ riesige Auswirkung auf den Körper und seine Gesundheit!





Die Fragen nach Blut- und Laborwerten sollten hier eine Antwort finden:

Links

Blutwerte via Code-knacker.de

Blutwerte via Laborlexikon.de

Labor Gärtner & Kollegen: Kleine, dichte LDL - Ein Risikofaktor für Atherosklerose

Top-Docs.de Schilddrüsen-Laborwerte beurteilen

Cholesterin und Atherosklerose

Chemie.de Cholesterin