Baiserkuchen mit Zitronencreme

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baiserkuchen.jpg

Boden

  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 Eier

Creme

  • 200 ml Kokosmilch
  • 4 El Zitronensaft
  • 4 Eigelb

Belag

  • 2 Äpfel
  • 1 EL Ghee
  • 1 El Honig
  • Zimt
  • 300 g Himbeeren

Baisermasse

  • 4 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 2 El Honig

Zubereitung

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Aus der ersten Zutatenliste einen Teig zusammenrühren, auf einem gefetteten Backblech bei 180° ca. 12 minuten backen (O/U). Aus der zweiten Liste die Zitronencreme herstellen: Kokosmilch mit Honig und Zimt heiss werden lassen, ständig rühren, die Eigelbe einrühren, nicht kochen lassen aber auf mittlerer Hitze weiter erwärmen, bis die Masse dickflüssiger wird. Die Masse auf den vorgebackenen Teig geben. Die Äpfel schälen, kleinschneiden und in Honig und Ghee mit Zimt karamellisieren, bis sie kompottartig werden. Auf die eine Hälfte des Teiges mit der Zitronencreme die Äpfel geben, auf die andere Hälfte die Himbeeren. (Man kann natürlich auch nur Äpfel, nur Himbeeren oder andere Früchte verwenden)

Die Eiweisse mit dem Salz schlagen, wenn es steif ist, Honig hinzugeben und weiterschlagen bis die Masse glänzt.

Mit einem Esslöffel die Hälfte auf die Himbeeren geben, in die Restbaisermasse etwas Zimt einrühren und diese Baisermasse auf die Äpfel geben.

Weitere 10-15 minuten backen.