Aquakultur

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikipedia schreibt:

Aquakultur befasst sich mit der kontrollierten Aufzucht von aquatischen, also im Wasser lebenden Organismen, insbesondere Fischen, Muscheln, Krebsen und Algen. Allen in Aquakultur produzierten Organismen gemein ist die Zuordnung zu einem Besitzer. So unterscheidet sich die Aquakultur vom klassischen Fischfang in öffentlichen Gewässern. Die Aquakultur gewinnt besonders wegen der Überfischung zunehmend an Bedeutung.


Die weltweiten Hauptaktivitäten im Bereich der Aquakultur lassen sich in drei Bereiche untergliedern:

  • Fisch-, Muschel-, Garnelenzucht und anderes (Mast) für die Nahrungsmittelindustrie, z. B. Austernzucht
  • Setzlingszucht für die Fischzucht, zur Arterhaltung oder zum Besatz von Angelgewässern
  • Mikro- und Makroalgenzucht für die chemische, pharmazeutische und lebensmitteltechnische Industrie sowie den Futtermittelmarkt




Für eine Paleo-Ernährung sind Fisch und Meeresfrüchte aus nachhaltigem Wildfang vorzuziehen. Es gibt unterschiedliche Zertifikate, die auf den Packungen von Tiefkühlfisch aufgedruckt sind. Informiere dich und vergleiche.

Nachhaltige Fischerei

Greenpeace beschäftigt sich ausführlich mit dem Thema und stellt Ratgeber zur Verfügung.

Beispiele:

Greanpeace: Kennzeichnung von Fischprodukten - ein Problem?


Greanpeace: Fischerei


Informiere dich und entscheide selbst, ob Biologische Aufzuchtanlagen für dich eine Alternative sind.


Links

Schmutzige Shrimps



Lachszucht auf den Färöer Inseln