Alkohol und alkoholische Getränke

Aus Paleowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alkoholika

Von Wikipedia:

Ethanol (auch Äthanol), Trivialname: Alkohol, ist eine bei Raumtemperatur farblose, leicht entzündliche Flüssigkeit mit der Summenformel C2H6O. Die reine Substanz hat einen brennenden Geschmack und einen charakteristischen, würzigen Geruch.[11] Bekannt ist Ethanol als Bestandteil von Genussmitteln und Volksdrogen wie Wein, Bier und Likör.




Was eignet sich bei der Paleo-Ernährung als alkoholisches Getränk?

Im Prinzip - besonders im Rahmen von Whole30-Programm, Autoimmunerkrankungen, Histamin-Intoleranz, Schwangerschaft oder Stillzeit - gar keine alkoholischen Getränke, bleibe bei Wasser (oder Kräutertee, Tee oder Kaffee).

Hattest du in der Vergangenheit mit Alkohol-Missbrauch zu kämpfen, lass die Finger immer zu jeder Zeit und 100% davon!!!




Da wir aber keine Prinzipienreiter sind, leben wir meist nach diesem Konsens:


Paleos trinken alkoholische Getränke gelegentlich, wenn sie


  • ohne Getreideprodukte hergestellt sind
  • ohne Zuckerzusatz auskommen
  • aus reinen Früchten, Fruchtsäften oder anderen Pflanzensäften hergestellt wurden
  • bevorzugt keine harten, destillierten Schnäpse


Nicht Paleo:


  • Korn (aus Getreide hergestellt)
  • Bier, auch glutenfreies Bier (aus Getreide hergestellt) [1]
  • Whisk(e)y (aus Getreide hergestellt)
  • Reiswein
  • No-Go wäre also ein gezuckerter Korn-Schnaps mit künstlichen Farb- und Aromastoffen.


Geeignet wären dann eher


  • Fruchtweine (z.B. Apfelwein, Heidelbeerwein, Kirschwein, Johannisbeerwein)
  • Weißwein, Rotwein (kein Portwein: Zuckerzusatz)
  • Met oder Honigwein

(besonders wenn sie selbst gemacht sind)


Bedingt geeignet sind:

  • Obstwässer (Slivowitz, Vielle Prune, Kirschwasser, Calvados...)
  • Weinbrand (Cognac, Metaxa...)
  • Tequila
  • Sherry
  • Rum oder Weißer Rum

Die sind zumindest von Natur aus glutenfrei...


Bei Mischgetränken und Cocktails bitte darauf achten, dass kein Zucker zugesetzt wird. Auch Fruchtsäfte nur in Maßen und ausnahmsweise...


Frage

  • Trinkt eigentlich von Euch jemand mal gelegentlich Alkohol? Ich bin heute eingeladen und würde gerne ein Gläschen Weissweinschorle trinken - wäre das Paleo-tauglich oder gibt es bessere Alternativen?

Antworten

  • Ich trinke jeden Tag mein Glaserl Vino. No problem.
  • Frei nach Mark Sisson sollte doch ein Gläschen Wein nicht besonders dramatisch sein? Zumal Wein ja im Gegensatz zu Bier wenigstens aus Früchten und nicht aus Getreide hergestellt wird. Vergorene Früchte könnten ja auch mal vorkommen...
  • So lange es nicht die ganze Flasche ist, solltest du das verkraften können.
  • Wein und Wodka (pur)
  • ...und immer ein großes Glas Wasser dazustellen!
  • Vodka Soda mit Limette ist mein drink of choice zur Zeit, wenn man gerad keine Lust auf einem leckeren Rotwein hat...
  • Oh ja, das klingt toll. Soda heisst Mineralwasser?
  • Ein Gläschen? Lohnt die Gedanken nicht, hau rein. Spaß gehört auch dazu.
  • jep! Beugt auch gleichzeitig den Kater vor. :)
  • Och menno, kein Wodka mehr? Also Wein ist ok oder wie?
  • Mojito ohne Zucker und ohne lime Juice. Also rum Wasser :)
  • wodka gibts auch aus kartoffel, wenn man sich wegen dem getreide so große gedanken macht.
  • Ich würde mal tippen, dass der Glutengehalt von Wodka/Korn nach dem Destilieren genauso unberechenbar ist wie der von Whiskey. Ich mags, es macht mir keine Probleme (in kleinen Mengen ;)), insofern trink ich es weiter bis es genaueres zu Inhalt und Wirkung gibt.


Links

hier mal noch robb wolfs klassiker (besonders schön die begründung für die wahl der zutaten)


Choose Your Booze: A Guide to Healthy Drinking


IS BEER PALEO?